Posts

Es werden Posts vom März, 2017 angezeigt.

ein weis(s)er Post

Bild
Heute habe ich keine Lust zu schreiben. Nur so viel. Wieder haben mich Menschen aus Kanada besucht. Mich würde interessieren, was die Menschen an diesem entfernten Ort bewegt, meine Seite aufzuschlagen.
Ich lese Mrs. Dalloway von Virginia Woolf und schwinge hin und her zwischen Metaphern, Gefühlen und Andeutungen. Ganz tief berührt mich manche Wortwendung. Und so genau kann ich verstehen, was diese unglaubliche Wortkünstlerin meinte, dass ich manchmal befürchte, es könne Parallelen zwischen uns geben.
Ich habe nicht genug Zeit für all das, was ich in meinem Leben schaffen möchte. Das Gefühl beschleicht mich immer wieder. Und da sehe ich Leibniz, der ebenfalls darunter arg litt. Er hatte sooooo viele Ideen. Aber leben mußte er von dem, was er zwar gut konnte, aber am wenigsten mochte...
Nicht, dass ich mich mit diesem großen Gelehrten vergleichen wollte, mit nichten !!!! Lediglich seine Monaden hatten es mir angetan. Habe ich doch durch ihn und sie eine Art Sinn im Leben gefunden... Nach…

Gesund Essen - aber was ...die 1.

Bild
Günselpesto mit Feldsalat, Gänsekresse und Kohl 

Dieses Pesto habe ich mit meinem jüngsten am Wochenende zubereitet. Es passt zu dicken Ranken von frischem Brot ebenso wie zu Kartoffeln - auch der süßen Variante zusammen mit Ziegenkäse oder zu Bandnudeln. Dabei liebe ich besonders die Dinkel-Version.
Lange habe ich es versprochen, nun endlich will ich es einlösen, mein Versprechen, öfter mal etwas über gesundes Essen zu erzählen...


Wir haben Günsel im Garten. Da er leider nicht weiß blüht - ich bin ein Weißgartengärtner - wurde er als Zierpflanze fast ausgemerzt. Aber dann habe ich irgendwann von seinen guten Eigenschaften als Würzkraut gehört und eigenartiger Weise wuchs er dann auch am rechten Platz - nämlich an den Bruchsteinen aus Beton, die unser Kräutergärtchen umranden.
Im frühen März nehme ich nur das Blatt für mein Pesto. Später kann auch die Blüte mit ihrem Azurblau einen Salat bereichern.

Gänsekresse wird vor allem in England als Wildkraut für Salat sehr geschätzt. Hier ist si…

Monk´s House - sensible Geschichten

Bild
Nicht weit von dem hübschen Städtchen Lewes gelegen, befindet sich das aus dem 18. Jahrhundert stammende Cottage der Schriftstellerin Virginia Woolf. Der Ort Rodmell ist eine Augenweide. Nicht nur das Haus der Schriftstellerin besticht durch  Aufgeräumtheit und unzählige Betreuer. Auch der malerische Ort selbst hat sich für den Gast fein gemacht. Man empfängt uns mit schmucker Deko vor den Häusern. Kein Neubau stört das Gesamtbild. Alles wirkt wohlsituiert und einladend. Die Gärten sind allesamt schön. An der Straße steht eine historische Gastwirtschaft, die wahrlich lebt. Man wird von freundlichen Rentnern, die eine deutsche Geschichte erzählen wollen und können, angesprochen. Alles ist freundlich. Der Pfarrer fährt mit dickem Mercedes gemächlich dahin. Man hat ein gutes Gefühl. Sogar die Winde am Parkplatz und nahebei der Acker mit seinen für East Sussex typischen Hecken lacht uns einen freundlichen Aufenthalt entgegen, solange Monk´s Haus noch verschlossen bleibt. (Die Öffnungszeite…

Feng Shui - Der Frühling arbeitet für uns

Bild
Von Vorfreude und der Macht des Neuen...

leider, leider habe ich zu wenig Zeit, meinen Vorlieben nachzugehen. Aber ganz stimmt das wiederum auch nicht, denn fast alles, was ich tue, gehört zu meinen Vorlieben oder dient dazu, diese ausleben zu können...

Dabei ist es schwierig, sich immer gesund zu ernähren, schlank oder wenigstens gesund zu bleiben oder gerade eben ausgeglichen.
Aber ich will nicht jammern sondern Euch mal ein paar schöne Bilder vom Frühling senden. Natürlich kann jeder auch meine alten Posts lesen und betrachten. Da immer ein wenig FengShui enthalten ist, verlieren Sie gar nicht an Wert oder Beduetung. So kann ich mir auch erklären, dass ich immer wieder neue Besucher aus aller Welt bekomme. Obwohl ich nur sporadisch neue Posts verfasse. Herzlich Willkommen!
Neben den vielen Besuchern aus Großbritanien, die inzwischen die Besucher aus Amerika - zwischenzeitlich besuchten mich auch Kanadier... - und Deutschland in der Vielzahl abgelöst haben, habe ich wieder jemanden aus …