Vivaldis Sommer und andere Farben der Musik

Vom Feng Shui in öffentlichen Gebäuden

Da soll mal noch einer in den einschlägigen Literaturabhandlungen des Feng Shui behaupten, es  wäre unwichtig oder eher unsinnig, weil sowieso nicht zu händeln - das Feng Shui im öffentlichen Raum...
Aber ich habe eben das ganz und gare Gegenteil erlebt !
Ich lebe in der Provinz. Ich lebe schon eine geraume Zeit, wie ich heute morgen wieder bemerken musste. Einmal jährlich mindestens macht man sich ja Gedanken, wie das so ist mit dem Alter oder wie es so weiter geht. Und ich muss sagen, es war ganz schön ungewohnt festzustellen, dass es sich einem halben Jahrhundert nähert. Und wenn man das so feststellt, also mir geht es zumindest so, ist dies ziemlich befremdlich, denn bis auf die paar körperlichen Macken, fühle ich mich ja ganz und gar nicht so!
Nicht so alt. Nicht angemessen? Nicht dem Alter entsprechend?
Will sagen, ich fühl mich eher so begeisterungsfähig und frisch im Geiste, wie ich es noch nie vorher war. 
Dies ist vielleicht auch eine Gabe des Alters oder Alterns.
Naja, liebe Freunde aus Ecuador, Spanien, Luxemburg und Dänemark und all den anderen Teilen dieser Welt, die Ihr immer wieder auf meine Seite findet und es mir niemals übel nehmt, dass ich nur sporadisch meine Zeilen schreibe, weil ich soooooo viel anderes zu tun habe - Ihr könnt mir glauben, mit Feng Shui zu leben, kann glücklich machen.
Als ich vor einiger Zeit also eine SMS von der Gesangslehrerin meines Jüngsten erhielt, ob er nicht am 23. beim Sommerkonzert der Musikschule auftreten könnte, hatte ich geantwortet: "Ja, ganz bestimmt möchte er das, er könnte mir somit ein Geburtstagsständchen singen..."
Und das tat er auch.
Aber nicht nur das durfte ich erleben.
Ich habe in ganzes Konzert bekommen. 
Herausragende Talente stammen aus dieser Gegend, wo mal - das muss ich zugeben, habe ich der Heute-Show ziemlich übel genommen - ein Nichts sein sollte?! 
Sachsen-Anhalt... Bundesland mit wenig Charakter? Ganz und gar falsch! 
Eine aufstrebende, sich erneurnde Region? Vielleicht.
Jedenfalls rasante Veränderung in Landschaft und Landkreis. Das auf jeden Fall!
So habe ich eben gerade Talente erlebt, die könnten wie die Wunderkinder an der Geige aus Asien oder kleine Pianisten in viel zu großen Konzerthallen ihre Show in den Medien bekommen...
Die Show haben sie noch nicht erhalten. Aber eine ehrliche liebevolle Würdigung in einer Aula voller ihnen zugetanen Zuhörern vom Vater bis zum Schuldirektor, von der Oma bis zum Schwesterchen oder dem Zeitungsjournalisten.
Aber nicht nur die talentierten Kinder gehören zu einer Musikschule. Nein, vor allem die Lehrer sind es, die aus den Kindern das herausholen, was zu großartiger Musik wird.
Da war der Klarinettenlehrer, der selbst beim Spielen lächelte. Da war der Geigenlehrer, der aufgeregter als dieses begabte Mädchen kurz vorm Auftritt an der Geige nestelte, dass sie jaaaa die richtigen Töne herausbrächte. Da war diese kleine Frau mit der wippenden Locke, die es schafft, ein ganzes Orchester an Kindern, Teenies - " vom Zwilling bis um Einzelkind" - wie so schön vom charmant moderierenden Musikschuldirektor betitelt - so zu fördern, dass jeder aus sich das Beste herausholte.
Das Beste an Musik, das Festeste an Nerven, das Höchste an Musikalität.
Fiddle-de-dee machte eine kleine Band vollkommen fehlerfrei, während eine zarte Moderatorin durchs Programm führte. Andere belustigten mit einer Mozart-Perrücke zu Divertimenteo Nr. 4. Und alle gemeinsam erhielten stehende Ovationen zu Stücken von Carlos Gardel oder Johannes Brahms. Als Abschluss dann die "Berliner Luft" machte mich so fröhlich, dass ich hätte tanzen können.
Bei Koyunbaba Nr. 1 wurde ich entführt in die glühend heiße Maccia. Die sirrende Luft war geschwängert vom leisen Wabern der Hitze und dem Duft nach fast verbrennendem Ginster und Oreganum. Träge schienen die Insekten über trockenem Kraut zu schweben...
Wer solche Traumbilder mit seiner Gitarre zaubern kann, gehört an die Seite von Combos wie #Hands on Strings, die seiner Zeit zu Anfangsjahren von "Das Einhorn" als Jazz-Duo bei uns "gegen die Tür" spielten und später internationale Preise gewannen.
Bei Klavierstücken von Chopin kamen mir die englischen Gärten und die Geschichten und Zeitbilder von Jane Austen in den Sinn. (Sicher nur, weil ich die dazugehörige polnische Landschaft und Historie nicht kenne.) Solche Kalviermusik kann entführen im Geiste, Nachspüren der inneren Melodie, den eigenen Rhythmus wieder finden...
Vivaldis anspruchsvolle Geige spielte mir Bilder von Bordern voller überhängender Päonienbälle unter weitem hellblauem Sommerhimmel vor und Basso Ostinato am Klavier war so besonders eigen und fremd, dass ich mir vornahm, viel öfter mal wieder in Musikläden einzutauchen, die nicht das Radio-Einerlei unserer Tage anbieten...
Es war ein Geschenke-Nachmittag für mich. Geschenke für meine Seele.
Und wißt Ihr was, beschenkt haben sie sich alle selbst. Denn Stolz sprach von den Gesichtern der Gesangs- oder der Klavierlehrerin ebenso wie aus den Worten des unendlich rührigen Direktors:
"Wenn die Fussballer heute Abend so spielen, wie hier unsere Kinder, dann gewinnen sie glatt die WM!"
Die Kinder nahmen den Applaus noch mit etwas Schüchternheit. Ungewohnt war Ihnen noch so viel Anerkennung. Aber bald!....

Und das Feng Shui? Sogar körperlich eingeschränkte Menschen schaffen immerwieder die vielen Stufen hinauf bis zu dieser Aula der besonderen Auftritte. Warum sollte sich also das Chi abhalten lassen, in die Musikzimmer mit ihren vielfältigen Instrumenten und Lehrern internationaler Herkunft zu wandern. Da die Aula im Bereich der Kreativität aber auch der räumlichen Mitte dieses altehrwürdigen und wirklich gut sanierten Hauses liegt, bietet sie mit ihrer außerordentlichen Größe dem Chi eine gute Wirkungsstätte. Und es beseelt oder bemächtigt sich derer, die Gutes für diesen Ort schaffen möchten und unterstützt sie unermüdlich. So ist das nämlich.

Euer HomeWhite

Ich habe keine Bilder gemacht an diesem Nachmittag. Aber die Sprüche des Kalenders der "Flow" finde ich ab und an recht passend hierzu. Auch so ein Geschenk für unsere Seelen...














Kommentare

Beliebte Posts

Der Tisch ist der Spiegel des Hauses - die 1.

Räume heilen mit Fengshui...II

Des Einhorns Weißer Garten - Häuser mit Gärten Teil 2