Die Macht der Gedanken und Gefühle

In der beschaulichen Altmark liegt irgendwo ein Hof in einem kleinen Örtchen am Bogen einer Pflasterstraße. Wenn ich mein Feng Shui-Wissen einfließen lasse, so erinnere ich, dass eine U-Form entweder das Chi fangen oder auskippen kann. Manch einer kennt das vom Hufeisen, welches das Glück sammeln soll... Hier ist es aber so, dass der Hof in U-Form bebaut ist und sich die Pflasterstraße, die sowieso nur Bewegung mit angemessener Geschwindigkeit zulässt, ähnlich einem mäandernden Fluss in weichem Bogen zum Hof hin neigt. Geniale Voraussetzungen, denn das Chi trudelt sozusagen hinein. Kurz: die Gabi wohnt in einem glücklichen Ort.
Aber sie arbeitet hier auch. Und das vermutet man nicht sofort. Denn es ist ein Zuhause. Ein Bauernhof. Dort am Stall versorgt ein älterer Herr das Vieh. Eine Scheune, roter Backstein, grüne Brettertüren und Tore. Durch eine andere Tür werde ich herangewinkt. Im Kamin prasselt ein Feuer. Ausgewählte Dekorationen verschönern das Heim. Ein Engel baumelt im Morgenlicht und wirft ein so bezauberndes Schattenspiel, dass ich denken muss, sie sind hier wirklich zu Hause, diese lichten Energien.
Sie begleiten uns den ganzen Vormittag - hinein in den Garten, der aufgeräumt in seiner winterlichen Kargheit unverstellte Blicke ins Feld zulässt - hinein in ein anderes Gebäude, in dem das Obergeschoß eine völlig ruhige und lichtdurchflutete Meditationsstätte beherbergt.
Regelmäßig meditieren hier Gruppen, Seminare kann man erleben und einzelne können sogar übernachten. Eine voll ausgestattete Küche und ein großzügiges aber auch gemütliches Bad bieten gute Voraussetzungen für mehrtägige Angebote. Helligkeit, weicher Teppich, Schafwollmatten und Ruhe. Wirklich Ruhe. Wir schütteln uns nach indianisch anmutenden Klängen. Regenbogenfarben erscheinen mir, als ich liege, eingehüllt in warme Decken. Neben mir der Klang, ein sympathischer Buddha und die Stimme, die mich irgendwohin, zu mir, zu den Farben führt...
Möchte ich eigentlich wieder aufstehen???
Natürlich ist auch der andere Raum zauberhaft. Er lädt zum Sitzen und Plauschen ein. Das zarte Grün der Sessel lässt nur gute Gedanken zu. Und so kann ich mir vorstellen, dass sich auch hier im Gespräch der eine oder andere Knoten lösen lässt. 
Die  leichte Atmosphäre, das vertrauensvolle Wesen, die Ruhe - alles das lässt runterkommen, lässt los, lässt stabil und sicher werden, heilt.


Und Grün scheint mit Gabi sehr verbunden. Als Grüne Dame spendet sie Kranken im Hospital ehrenamtlich Kraft. Sie wird aber auch von Institutionen und Firmen gebucht für Seminare zu gewaltfreier Kommunikation oder Streßbewältigung, leitet Workshops zu Teambildung und Supervision, verdingt sich mit Quantenheilung, Meditation und als Entspannungscoach.
Letzteres kann man mit ihr und hier wirklich. Mir wurde ein entspannender Vormittag geschenkt, den ich so noch nicht erlebt hatte. Und ich kann es wirklich nur empfehlen! Diese Räume laden zum Verweilen und zum Loslassen ein.
Und mit dieser Hilfe könnte es möglich sein, Ängste anzunehmen und Hindernisse wegzuräumen. Wäre es nicht schön, glücklich und zufrieden in die Zukunft zu schauen?
Um da hin zu finden, bietet Gabriele Bortz nun bei uns im Café Einhorn mehrere Vorträge an: Die Macht der Gedanken und Gefühle... Umgang mit schwierigen Menschen... Was ist Quantenheilung? - heißen die. Und ich bin mir ganz sicher, dass auch hier wieder genau die Menschen zu uns finden, deren Weg dadurch bereichert wird...

Euer HomeWhite

PS: Inzwischen  habe ich so einen Vortrag miterlebt. In gemütlicher Runde saßen wir im Café Einhorn. "Unser Unterbewusstsein kennt die Begriffe #Kein und #Nicht nicht." erklärte uns die Referierende. Es wird Zeit, dass wir unsere Wünsche positiv formulieren. Wir sollten uns also klar darüber werden, wie wir sie ausdrücken. Die Beispiele waren beeindruckend und wirkten so in mir nach, das ich gleich noch am Abend meinem Mann die Zusammenhänge fehlender Gesundheit mit pessismistischen Denkmustern erklärte...
Die Teilnehmer aber gingen frohen Mustes nach Hause, gestärkt durch leckerste Kost und mit einer Zukunft vor Augen, die wirklich Form annehmen wird. Danke Gabi!

Kommentare

Beliebte Posts

Wohnen mit Feng Shui

Schwerin - mit Kunst und mit Witz

Dachwohnung mit idealem Bagua